Zahnzusatzversicherung

Für ein strahlendes Lächeln

Der Besuch bei Ihrem Zahnarzt ist häufig mit hohen Kosten verbunden. Besonders für Zahnersatz oder kieferorthopädische Behandlungen kann die finanzielle Belastung schnell groß werden.

Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung haben Sie die Möglichkeit, die Versorgungslücke der gesetzlichen Krankenversicherung zu schließen.

 

Sorgen Sie rechtzeitig vor und bewahren Sie sich Ihr gesundes und strahlendes Lächeln!

   Ansprechpartner


Haben Sie Fragen?
Dann vereinbaren Sie gleichen einen Gesprächstermin mit einem unserer Berater.

Termin vereinbaren

FAQ

Was Sie wissen sollten:


Warum ist es sinnvoll eine private Zahnzusatzversicherung abzuschließen?

Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich bei Zahnersatzmaßnahmen nur über die sogenannten Festzuschüsse an den Behandlungskosten. Die restlichen Kosten trägt der Patient. Das bedeutet, eine zahnärztliche Versorgung über Standardleistungen hinaus wie zum Beispiel Inlays, Implantate oder dem Zahn farblich angepasste Kronen werden bis auf den gesetzlich vorgegebenen Festzuschuss vom Patienten getragen. So können schnell Kosten von mehreren tausend Euro entstehen.

Auch bei einfachen Füllungen übernehmen die Krankenkassen lediglich bei Amalgamfüllungen die Kosten zu 100 %. Für Mehrkosten von Kunststofffüllungen oder Keramikfüllungen muss der Patient selbst aufkommen.

Kinder und Jugendliche profitieren besonders von der Zuzahlung bei kieferorthopädischen Behandlungen!

Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung können die Kosten über die gesetzlichen Zuschüsse hinaus deutlich minimiert werden!

Wann sollte der Abschluss erfolgen?

Je früher, desto besser!

Eine Absicherung sollte bereits frühzeitig erfolgen, um die Beiträge auf lange Zeit gesehen moderat zu halten.

Gerade für Kinder ist eine Zahnzusatzversicherung in jungen Jahren am günstigsten, so dass bereits früh mit der Gesundheits- und Zahnvorsorge begonnen werden kann.

Doch auch bei einem späteren Eintrittsalter ist eine Absicherung anzuraten, da in der Zukunft bei bereits bestehenden Füllungen mit weiteren Behandlungen zu rechnen ist.

Wie errechnet sich der Beitrag?

Grundlage für die Berechnung des Beitrags bilden das Eintrittsalter und der Gesundheitszustand des Gebisses.

Je nach Tarifwahl kann der Beitrag variieren. Dazu zählen auch mögliche Beitragszuschläge, die von den Versicherern erhoben werden können, wenn zum Beispiel bereits Zähne fehlen, die nicht zu den Milch- oder Weisheitszähnen zählen.

Welche Leistungen werden übernommen?

In einer Zahnzusatzversicherung sollten folgende privatärztliche Kostenerstattungen enthalten sein:

  • für Inlays und Implantate
  • für Brücken, Kronen und Prothesen
  • für Reparaturmaßnahmen von Zahnersatz

Des Weiteren bietet eine Zahnzusatzversicherung zusätzliche Leistungen der Zahnvorsorge und Zahnbehandlung. Dazu zählen unter anderem:

  • Parodontose-Behandlungen
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Zahnsteinentfernung,
  • umfangreiche Fissuren-Versiegelungen zur Kariesprophylaxe
  • Komposit- bzw. Kunststofffüllungen
  • usw.

Je nach Wunschtarif können die Leistungsarten und Erstattungsgrenzen variieren.


LINK-Tipps

Das könnte Sie auch interessieren:


Sitemap – Für den Überblick

Sitemap