Private Altersvorsorge

Die private Altersvorsorge gewinnt immer mehr an Bedeutung. Ausbleibende Rentenerhöhungen und die steigenden Sozialversicherungsbeiträge der Rentner können dazu führen, dass im Alter finanzielle Engpässe bzw. Lücken entstehen.

Wussten Sie, dass in den 60er Jahren jährlich noch regelmäßig rund 1 Millionen Kinder in den deutschen Staaten zur Welt kamen? In den letzten Jahren sank die Zahl auf ca. 700.000 Kinder. Mittlerweile ist die Tendenz wieder steigend. Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass immer mehr Rentenempfänger immer weniger Beitragszahlern gegenüberstehen. Des Weiteren hat sich die Rentenbezugsdauer seit 1960 um ca. 20 Jahren verlängert. Somit wird die Rentenlücke durch die demographische Entwicklung und die steigenden Lebenserwartungen immer größer.

Um dieser Finanziellen Lücke entgegen zu wirken, ist gerade in diesen Zeiten bei stagnierenden Zinssätzen und unsicherer gesetzlicher Rente private Altersvorsorge immens wichtig.

 

Sorgen Sie zeitig vor und geben Ihrer Altersarmut im Rentenbezug keine Chance!

   Ansprechpartner


Haben Sie Fragen?
Dann vereinbaren Sie gleichen einen Gesprächstermin mit einem unserer Berater.

Termin vereinbaren

FAQ

Was Sie wissen sollten:


Was ist eine private Rentenversicherung?

Die private Altersvorsorge ist im Grunde nichts anderes als eine langfristige Vermögensbildung, abgeschlossen für Ihren Altersruhestand. Je nach Ihrer Lebenssituation können dafür verschiedene Strategien gewählt werden. Neben klassischen oder fondsgebundenen Rentenversicherungen gibt es auch Mischformen.

Warum lohnt sich eine private Rentenversicherung?

Um den wohlverdienten Ruhestand unbeschwert genießen zu können, kann man sich nicht mehr nur auf die gesetzliche Rentenversicherung verlassen. Eine zusätzliche betriebliche und private Vorsorge ist unverzichtbar! Je früher eine private Altersvorsorge abgeschlossen wird, desto profitabler zeigen sich die Renditen im Ruhestand. Auch wenn man in jungen Jahren noch nicht unbedingt an die Finanzierung im Ruhestand nachdenken möchte, sollte heutzutage jeder Azubi oder Student frühzeitig über das Thema „Rente“ nachzudenken und sich informieren.

Für wen lohnt sich eine private Rentenversicherung?

Für jeden lohnt sich die private Rentenversicherung. Jeder muss sich früher oder später mit der Finanzierung der Rente oder der Sicherung des Alterswohlstandes auseinandersetzen. Je länger die Laufzeit, desto geringer der Eigenaufwand und desto höher die Ablaufwerte.

Was sind die Vorteile der privaten Rentenversicherung?

  • Zusätzliche Vorsorge fürs Alter
  • Lebenslange Rente oder Kapitalauszahlung möglich
  • Attraktive Besteuerung in der Rentenphase
  • Mitbestimmung der Anlagestrategie

Welche Arten der privaten Rentenversicherung gibt es?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten – klassische Rentenversicherungen, fondsgebundene Rentenversicherungen oder auch Mischformen wie indexgebundene Rentenversicherungen.
Zudem fördert der Staat die private Altersvorsorge, sofern man den Vertrag an staatlich festgelegte Kriterien bindet. Die bekanntesten Vertragsformen mit steuerlicher Subvention sind die Riester-Rente , die betriebliche Altersvorsorge und die Basisrente.

Die klassische Rentenversicherung bietet viel Sicherheit. Im Gegenzug verzichten Sie jedoch auf Chancen auf eine höhere Rendite. Sie erhalten die vertraglich vereinbarte Mindestverzinsung und können zusätzlich von Überschussbeteiligungen profitieren.

Mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung wird Ihr Kapital nicht in einzelnen Aktien oder Staatsanleihen angelegt, Sie investieren in verschiedene Fonds, die durch Aktien, Rohstoffe, Bundeswertpapiere oder andere Anlagen Erträge erwirtschaften. Durch die verstärkte Anlage in solche Investmentfonds erhalten Sie höhere Renditechancen und können ggf. sogar die spätere Rente erhöhen.

Bei einer indexgebundenen Rentenversicherung legt die Versicherung Ihre Beiträge zunächst in besonders sicheren Anlagen, die praktisch kein Verlustrisiko haben, an. Dann werden die Überschüsse ermittelt. Diese entstehen aus der Rendite des Ersparten eines Jahres und aus der Beteiligung an den Kostensenkungen. Letzteres entsteht, wenn für die Versicherung weniger Kosten anfallen als eingeplant. Bis hierhin läuft alles wie bei einer klassischen Lebensversicherung ab.

Beispiel:

Eintrittsalter 30, Endalter 67, Monatsbeitrag € 100,-

Zu welchem Zeitpunkt steht die Leistung aus einer privaten Rentenversicherung zur Verfügung?

Die Auszahlung der privaten Rentenversicherung kann als Einmalzahlung oder als monatliche Rente erfolgen. Wird Ihre Rente monatlich ausgezahlt, wird der Ertragsanteil versteuert. Bei einer Einmalzahlung kann die komplette Auszahlung steuerfrei sein, wenn die Police vor 2005 abgeschlossen wurde. Die Versicherung vorzeitig auszahlen zu lassen funktioniert nur über eine Kündigung, hier wird dann der Rückkaufswert ausgezahlt.