Riester-Rente

Es ist allgemein bekannt und Fakt, dass die gesetzliche Rente nicht ausreicht, um den gewohnten Lebensstandard im Alter zu erhalten. Aufgrund von Steuern, Inflation und Krankenversicherungsbeiträgen liegt die tatsächliche Rente häufig weit unter dem erwarteten Beitrag, der von der Deutschen Rentenversicherung versprochen wird. Dies unterstreicht erneut die große Bedeutung der privaten Altersvorsorge. Denn von 100 EUR müssen in der Regel nur 50–75 EUR aus der eigenen Tasche gezahlt werden. Eine individuelle Berechnung lohnt sich in jedem Fall!

 

Lassen Sie sich Ihre Altersvorsorge vom Staat mitfinanzieren!

   Ansprechpartner


Haben Sie Fragen?
Dann vereinbaren Sie gleichen einen Gesprächstermin mit einem unserer Berater.

Termin vereinbaren

FAQ

Was Sie wissen sollten:


Warum braucht man eine Riester-Rente?

Die Riester-Rente eignet sich hervorragend zum Schließen der Versorgungslücke im Alter. Auch wenn das Riester-Produkt selbst nur geringe Renditen abwirft. Der Staat lässt lukrative Förderungen in Ihre Altersvorsorge einfließen, Sie müssen einfach nur zugreifen.

Was sind die Vorteile der Riester-Rente?

  • Bis zu 75% staatliche Beitragsförderung: Je geringer Ihr Einkommen oder je mehr Kinder, desto höher die staatliche Förderung
  • Lebenslange Rentenzahlung
  • Steuerliche Absetzbarkeit der Eigenbeiträge im Rahmen des Sonderausgabenabzugs
  • Flexibler Rentenbeginn zwischen dem 62. und 67. Lebensjahr
  • Optionale Rentengarantiezeit: Bei Ableben vor Rentenbeginn wird das Erspartes inkl. Überschüsse an die Hinterbliebenen ausgezahlt
  • Kapitalerhaltungsgarantie: Ihre eingezahlten Beiträge sowie erhaltenen Zulagen sind Ihnen zu Rentenbeginn garantiert
  • Berufseinsteigerbonus von 200 EUR als einmalige Zulage für Personen unter 25 Jahren
  • Möglichkeit der jährlichen Rentensteigerung durch Dynamik
  • Wohnriester: Das Vertragskapital kann auch vor Rentenbeginn zum Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Wohnimmobilie in Deutschland genutzt werden

Welche Förderung und Zulagen gibt es vom Staat?

Sie müssen jedes Jahr mindestens vier Prozent Ihres Bruttoeinkommens des Vorjahres abzüglich der Zulagen in Form von Beiträgen für Ihre Riester-Rente ausgeben, um den vollen Zuschuss zu erhalten. Um die genaue monatliche Beitragshöhe festzulegen, berechnen Sie zunächst vier Prozent Ihres Vorjahresbruttoeinkommens.

Beispiel: Alleinerziehend, 1 Kind, Einkommen Vorjahr 30.000 Euro, davon 4% sind genau 1.200 Euro:

jährlicher Beitrag € 1.200,-
abzüglich Grundzulage € 175,-
abzüglich Kinderzulage € 300,-
eigener zu zahlender Beitrag € 725,-

Welche Riester-Produkte gibt es?

Für die private Altersabsicherung sind vor allem folgende Anlageformen interessant:

  • Fondssparpläne
  • Fondsgebundene Rentenversicherung

Sehr gerne geben wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch ausführliche Informationen zu den verschiedenen Produkten und erstellen Ihnen ihre maßgeschneiderte Riester-Berechnung.

Für wen ist die Riester-Rente geeignet und warum?

Generell können alle Personen riestern, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen oder als Angestellte einer anderen Sozialversorgung (Knappschaft, Landwirte, Beamte usw.) pflichtig sind, d.h.

  • Arbeitnehmer
  • Beamte
  • Erziehende in Elternzeit
  • Erwerbsunfähige
  • Pflegende Angehörige
  • Pflichtversicherte Selbstständige wie z.B. Handwerker, Hebammen, Lehrer, Künstler, Journalisten
  • Empfänger von Arbeitslosengeld I und II
  • Ehepartner eines Riester-Sparers (Für Ehepaare sieht das Riester-Gesetz die mittelbare, d.h. indirekte Förderung vor. Nur ein Ehepartner muss unmittelbar zulagenberechtigt sein.)

Gerne beraten wir Sie fachkundig und erstellen eine unverbindliche Riester-Berechnung, damit Sie das optimale Riester-Produkt mit der maximal möglichen Förderung erhalten, um Ihren gewohnten Lebensstandard im Alter aufrechterhalten zu können.


Die Riester-Rente ist aufgrund der speziellen staatlichen Sonderkonditionen besonders für folgende Zielgruppen geeignet:

Azubis und Studenten

  • Alle Personen, die zulagenberechtigt sind und zu Beginn des ersten Beitragsjahres das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erhalten eine erhöhte Zulage des „Berufseinsteiger-Bonus“.
  • Die Zulage beträgt einmalig 200 EUR.

Familien mit Kind(ern)

  • Der Staat fördert jedes kindergeldberechtigte Kind mit einer Zulage.

Singles mit Kind(ern)

  • Auch Alleinerziehende können mit kleinen Beiträgen auf lange Sicht eine gute Private Zusatzrente erzielen.

Gutverdienende Paare ohne Kind(er)

  • Gutverdiener können von möglichen hohen Steuervorteile und der Grundzulage profitieren.

Singles ohne Kind(er)

  • Kinderlose Single erhalten zwar niedrigere Förderungen, können aber meist von den Steuervorteilen profitieren.

Hausbauer und Eigenheimbesitzer

  • Die Bildung von selbstgenutztem Wohneigentum wird durch Wohn-Riester in die Riester-Berechnung mit einbezogen.
  • Profitieren Sie von der staatlichen Förderung durch Zulagen in der Ansparphase und/oder Steuervorteile bei der Darlehnstilgung.

LINK-Tipps

Das könnte Sie auch interessieren:


Sitemap – Für den Überblick

Sitemap